Guten Morgen Frau Nehls & Team,
ich habe Ihnen ja versprochen, einen Erfahrungsbericht zu schreiben.

Nach vielen Wochen mit Höhen & Tiefen geht es Jimmy so gut. Er ist voller Kraft und Energie!

Aber nun von vorn. Jimmy leidet unter COPD. Natürlich ist mir bewusst, dass dies eine chronische Erkrankung ist und es Jimmy schon morgen wieder schlecht gehen könnte, aber ich denke von den schlechten Tagen sind wir ganz weit entfernt.

Nach vielen grauenvollen Monaten (der Tierarzt schlug tatsächlich auch vor, Jimmy einzuschläfern) wurde ich von einer Einstallerin im neuen Stall auf das Tierheilkundezentrum aufmerksam gemacht. Den Stall hatte ich nach der Diagnose extra gewechselt. Von Boxenhaltung mit Weidegang zu Offenstallhaltung. Die Einstallerin hat selber ein Pferd mit COPD und hatte bei Ihnen die Biofeld-Haaranalyse durchführen lassen. Auch diesem Pferd geht es bestens.
Im Internet stöberte ich über Ihre Seiten und machte mich schlau. Letztendlich entschied ich mich auch für die Biofeld-Haaranalyse. Denn ständig Pülverchen hier, Cortison da…ne, das wollte ich Jimmy nicht auf Dauer antun. Jimmy war nicht belastbar & er stand anteilslos mit im Offenstall…es musste also etwas passieren & das schnell.

Bereits nach wenigen Tagen erhielt ich das Ergebnis, in welchem viele Störungen und auch Allergien ersichtlich wurden. Aber darauf will ich nun gar nicht groß eingehen, denn ich glaube, der Erfahrungsbericht findet sonst kein Ende. Wichtig war nun, den Zustand von Jimmy zu stabilisieren. Dies stand ganz oben auf meiner Liste, egal zu welchem Preis…

Die empfohlenen Produkte suchte ich mir zusammen und bestellte diese.

Jimmy mag alle Empfehlungen sehr gern und frisst immer alles bis auf den letzten Krümel auf.
Wir sind nun in dem 5 Therapiemonat und wie oben bereits erwähnt, geht es Jimmy so gut. Aus diesem Grund hatten Sie die empfohlenen Dosierungen bereits auch angepasst und etwas reduziert (wobei Jimmy es glaube sehr schade finden, dass die Portionen nun kleiner sind, verfressener Tinker halt…).

Im Juli bekommen Sie dann wieder erneut Haare. Ich bin schon ganz gespannt, wie die Werte sich verändert haben und wie die Auswertung ausfällt.

Was mich natürlich auch sehr freut und was ich Ihnen unbedingt noch berichten möchte, Jimmy und ich waren vor 2 Wochen das erste Mal so richtig ausgiebig in allen Gangarten im Gelände unterwegs. Husten oder Atemnot während bzw. nach der Belastung? Keine Spur!!! Auch auf den Wiesen ist er am Toben und hat ganz großen Spaß an der Bewegung.

Ich bedanke mich bereits jetzt bei dem gesamten Team für all die Unterstützung und für jeden Ratschlag und Tipp. Vielen, vielen Dank. Jimmy schenkt Ihnen hierfür sein schönstes Lächeln…
Ganz liebe Grüße, Nora mit Tinker Jimmy